Konzertliebe Part II

10. November 2013



Eine große Verschnaufpause gab es nicht nach dem Konzerthauptgewinn in Hamburg. Another City, another man - zwei Tage später und mit Jay-Z im Ohr auf nach Berlin. Diesmal Lil Wayne und Schande über mein Haupt, ich kannte keine einzige Textzeile! 

Die Erwartungen waren gering und irgendwie betrachtete fast jeder der Mitreisenden dieses Konzert als notwendiges Übel, was eigentlich schon im März hätte stattfinden sollen. Doch wenn die Erwartungen schwinden und die Lust sich hartnäckig auf dem Nullpunkt hält, dann - kommt etwas, was man so auf keinen Fall erwartet hätte. Denn als ich hinter einem riesengroßen schwarzen Vorhang eine kleine Hinterhof-Skate-Rampe erkennen konnte, machte sich Aufregung breit. Gibt es hier etwa doch eine Bühnenshow? Als besagter Vorhang fiel und Instrumente statt "nur" eines DJ-Pults auftauchten (ich erwähnte ja - die Erwartungen waren sehr gering), kam auch endlich die nötige Begeisterung dazu. Und ich bin es immer noch - begeistert von diesem Konzert und vom sympathischen Lil Wayne, der mit Mikro und Skateboard bei dieser letzten Show der Tour alles gab und mich und meine Freunde restlos in seinen Bann gezogen hatte. 

Und danach, danach war alles wie immer - ich höre Lil Wayne 24 Stunden täglich und versuche die Erinnerung an dieses Konzert zu bewahren und den megateuren Strafzettel fürs Falschparken zu vergessen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten